0069
Kinder der Katholischen Volksschule Demerath, vor 1930.
Die Schule war eh und je eine einklassige Zwergschule, was,
wie hier bei 53 Kindern aller Altersstufen, für den Lehrer
(hier Hr. Seitz) eine enorme Herausforderung war.
Nach dem 2. Weltkrieg verringerte sich die Kinderzahl auf etwa 30.
Die 1926 gebaute Schule wurde nach Abschaffung der Volksschulen
Ende der 60er Jahre noch kurz als Grundschule geführt, dann aber
ganz aufgelöst. Das Gebäude wurde dann verkauft und eine zeitlang
als Gastwirtschaft genutzt. Heute Wohnhaus.