0114
Johann Kiefer der Ältere mit den Demerather Schulkindern,
vermutlich um 1875. Die mündliche Überlieferung besagt,
dass damals eigentlich nur im Winter unterrichtet wurde,
wenn die Kinder und auch ihr Landwirt-Lehrer Zeit hatten.
Die Schulpflicht dauerte wohl sechs Jahre.
Die 1855 gebaute Schule steht gegenüber der Kirche (das
letzte Haus auf der rechten Straßenseite, wenn man im
Unterdorf bergauf kommt). Als diese zu klein war, wurde 1926
das letze Schulhaus in Demerath oberhalb des Kirchwegs gebaut.