1025
Waldarbeiter, Steinbrucharbeiter, Treibjagd-Treiber?
Auffällig ist, dass alle ihre dreibeinigen Melkschemel dabei haben.
Vielleicht ist es ja auch eine Pause bei der Friehn-Arbeit.
Jeder Bürger war verpflichtet, jährlich unentgeltlich eine bestimmte
Anzahl von Arbeitsstunden für das Gemeinwohl zu erbringen. So wurden
Wege ausgebessert, Wälder gerodet oder im Winter Schnee geschippt.
Foto von Lehrer Seitz (~1927), überliefert von Lehrer Heinz Schmitz, digitalisiert von Herbert Michels.